Blog ab 01.07.20

undefined

Um 10 Uhr bin ich heute auf der Hämatologie im Universitätsklinikum Leipzig aufgenommen worden. Etwas passiert ist heute auch schon, ich habe mit der Stationsschwester mein Reisegepäck aussortiert und von meinen 3 Taschen ist am Ende nur eine Handvoll Sachen über geblieben, die ich in den nächsten 4 Wochen in meinem Isolationszimmer bei mir haben darf. Danach folgte eine ausgiebige Blutentnahme, kurz darauf erhielt ich mein Zimmer, es wurde ein EKG geschrieben, Vitalwerte mehrmals überprüft, Eingangsuntersuchung durch den Arzt wurde gemacht. Weiterhin wurde der obligatorische Nasen- und Rachenabstrich genommen. Der zentrale Venenkatheter wird laut Aussage des Arztes morgen gelegt, Chemotherapie startet wahrscheinlich auch morgen, wenn nichts dazwischenkommt. So warte ich hier heute bis mein Abendbrot noch kommt und danach Duschen, später mit meiner Frau und meiner Familie telefonieren und dann wird ganz schnell morgen früh sein , bis das Programm hier weitergeht ! 🙂 bis dahin einen schönen Abend. 🤗💫💖

02.07.20 10.54: Kurzes Update von mir heute morgen: ich bin seit kurz nach 5 Uhr wach , bis halb 9 ist medizinisch nichts passiert. Um 9 Uhr wurde mir dann der zentrale Venenkatheter gelegt, dies schien ziemlich unkompliziert zu sein und dauerte keine halbe Stunde. Der Katheter verursacht ein Druckgefühl im Hals , aber dieses sollte auch nach kurzer Zeit vorbeigehen. Ich durfte jetzt noch zum Röntgen ,um sicherzustellen, das der ZVK gut platziert ist und habe jetzt chemotherapievorbereitende Medikation zur Krampfprophylaxe erhalten, Chemotherapie startet heute Nachmittag. Ich bin in froher Erwartung auf mein Mittagessen ,heute gibt es Kaiserschmarren 😍 euch einen schönen Tag und bis später. 👋💖

ZVK

02.07.20 17.50: Ich habe um 13 Uhr über den ZVK die erste Chemotherapiebehandlung erhalten, diese lief ungefähr eine Stunde ,danach habe ich weiter Medikamente und Flüssigkeit über Infusionen erhalten. Die Chemo habe ich für heute aus meiner Sicht sehr gut überstanden, morgen früh folgt die nächste Behandlung. Ich freue mich auf mein Abendbrot nachher,muss aber vorher noch meine Abendmedikation nehmen ,wo unter anderem etwas zur Krampfprophylaxe dabei ist ! 😳🤗

Krampfprophylaxe

03.07.20 05.45: Guten Morgen, ich bin schon wieder fast eine Stunde wach, fand meine paar Stunden Schlaf jedoch sehr erholsam. Nebenwirkungen von der Chemotherapie gestern habe ich keine bemerken können. Habe mir eben den groben „Fahrplan“ den ich bekommen habe nochmal angeschaut. Nächste Infusion mit Chemotherapie bekomme ich um 9 Uhr, ab morgen bekomme ich dann 2 verschiedene Chemotherapie-Infusionen verabreicht. Warte auf 7 Uhr , dann kann ich wegen Frühstück klingeln. Einen schönen Tag euch 🥳💖

😍

03.07.20 07.50: Ich nochmal , Schwester war jetzt gerade da, es ist wohl also doch an dem das ich meine erste Chemotherapie-Infusion heute von 9 bis 10 Uhr erhalte , im Anschluss erhalte ich dann meine zweite Chemotherapie-Infusion für heute und das von 10 bis 12 Uhr. Ich frühstücke jetzt noch schnell und will noch versuchen zu duschen bevor ich am Ende den restlichen Tag hier rumliege. 😉

03.07.20 10.30: Jetzt beginnt Chemotherapie 2/2 für heute,ich stehe dabei unter EKG- und Videoüberwachung 😉 es geht mir gut 🙂

03.07.20 12.40: Beide Chemotherapien für heute geschafft, jetzt wird es Zeit für Mittagessen! 🙂

03.07.20 12.58: Die Physiotherapeutin war da und war so nett mir ein Ergometer sowie ein paar Hanteln hier zu lassen, da die Bewegung durch die Isolation im Zimmer doch sehr eingeschränkt ist. Auf die Art und Weise kann ich mich zumindest etwas bewegen,vielen Dank! 🙂

03.07.20 18.47: Abendbrot ist jetzt auch eben bei mir angekommen , hab auch schon tierisch Hunger die letzte Stunde lang gehabt. Nebenwirkungen von der Chemotherapie konnte ich bislang nicht  merken,mir geht es gut. Schönen Abend an euch da draußen, ich melde mich morgen wieder oder übermorgen , je nachdem 🥳💖

04.07.20 01.35: Verrückt, habe knapp 2 Stunden geschlafen und bin mal wieder hellwach, ich war zuerst der Meinung es ist früh um 5 und Zeit aufzustehen,bis ich auf die Uhr geschaut habe. 🤦‍♂️ Mein Schlafbedürfnis ist in den letzten Wochen sehr reduziert , dies ist lt. Aussage der Ärzte begleitend zu den zerebralen Entzündungen.  Ich habe dadurch keine Einschränkungen, schlafe halt wenig und bin trotzdem wach. 🤔🥳💖

04.07.20 06.33: Sonne geht auf , Laune ist gut ,nur bis zum Frühstück dauert es noch viel zu lange.  Um Zeit zu überbrücken fahre ich noch etwas Ergometer ! 😉 Bis später

04.07.20 08.10: War gerade duschen und warte leider immer noch auf mein Frühstück. Schwester hat schon die Morgenmedikation ausgeteilt und Vitalwerte erfasst und nun harre ich der Dinge die da kommen; 9Uhr Chemobehandlung 1von2 für heute. 🥳🤔💖

04.07.20 09.11: Erste Infusion mit Zytostatika läuft, dies ist die „mildere“ von beiden Infusionen , deshalb sitze ich gerade noch am Tisch und lese Zeitung. In einer Stunde folgt des 2stündige Zytostatika, dazu muss ich mich dann hinlegen zwecks EKG- und Videoüberwachung,glaub ich werde dann auch noch einschlafen, Gefühl kann aber auch täuschen. In der Hoffnung ,das Nebenwirkungen ausbleiben lehne ich mich jetzt mal zurück 🌞💖

04.07.20 10.10: Erster Part ist geschafft, es geht mir gut , auch wenn es nicht so aussieht 👋🥳🌞💖

04.07.20 12.45: Zweite Chemotherapie für heute auch durch ,mir geht es soweit gut , jetzt gibt es erstmal Mittagessen, dann kurze Mittagsruhe und nachher kommt meine Liebste zu Besuch 😍💖🥰 schönen Nachmittag ,vielleicht melde ich mich später nochmal zu Wort 🤔😆

04.07.20 15.56: Behandlungen sind heute keine weiter,ausser das ich NaCl und Glukose über den zentralen Venenkatheter bekomme. Ich hab soeben Besuch von meiner Liebsten bekommen 😍 aufgrund der derzeitigen Hygienevorschriften ist 1 Besucher bis zu 1 Stunde am Tag erlaubt, unsere Tochter durfte leider nicht mitkommen,da Kinder unter 12Jahren das Klinikum nicht betreten dürfen. Wir genießen den Umständen angepasst unter Sicherheitsabstand unsere Zweisamkeit 💖 bis bald 🥳💫🌞

04.07.20 18.58:Heute Abend passiert nichts weiter ,es ist Samstag-Abend ,die Zimmer hier im Universitätsklinikum sind echt schön eingerichtet; hab mir jetzt das hier verbaute Wohlfühllicht angemacht. Schönen Abend noch und bis morgen ,oder die Tage 🌞💖

05.07.20 08.29: Guten Morgen, ich habe von 0-6 Uhr entspannt geschlafen,frühstücke jetzt noch in Ruhe, um 9 Uhr geht Chemotherapie 1von2 für heute los! 🤔🥳🥳🥳 habt einen schönen Sonntag 💖👋

05.07.20 10.55: Chemotherapie 2von2 für heute läuft nun für die nächsten 2Stunden, in der Hoffnung alles gut zu vertragen ,verbleiben Hasi und Ich mit freundlichen Grüßen 👋💖🥳

05.07.20 13.44

Chemotherapie 2 von 2 alles geschafft, leider musste ich mich vorhin mal übergeben vor dem Mittagessen , aber danach war alles wieder gut und die Spätzle waren echt lecker,auch wenn diese leider wieder Retoure gekommen sind. Mir geht es gut , ich werde jetzt einen Mittagsschlaf machen 😴💖

💖
Sorry liebes Pflegepersonal 😑

05.07.20 19.31: Mir geht es gut ,keine weiteren Beschwerden, bin lediglich etwas erschöpft,wird wohl von der Chemo kommen, habt einen schönen Restabend und bis die Tage 🥳💖

06.07.20 06.04: Guten Morgen Freunde der Sonne, ich wünsche wohl geruht zu haben. Meine Nacht verlief ziemlich unruhig, da ich als Nebenwirkung der Chemotherapie mindestens 1x pro Stunde zum Brechbeutel greifen und mich austoben konnte,hoffentlich kommt heute über den Tag wieder mehr Ruhe rein. Sonst geht es mir aber soweit gut, bei 9 Uhr geht’s mit Chemo weiter. Kommt gut in die neue Woche 🥰👋

06.07.20 18.41: Guten Abend, ich habe bis vor einer halben Stunde geruht und somit im Großen und Ganzen den Tag verpennt würde ich meinen. Chemotherapie habe ich heute morgen einigermaßen gut vertragen, Erbrechen hatte ich bis heute Mittag. Nachdem mir der Pfleger etwas als Bedarfsmedikation bei Übelkeit/Erbrechen verabreicht hatte, beruhigte sich mein Magen und ich konnte entspannt schlafen. Habe jetzt noch ein bisschen Abendbrot gegessen und ruhe mich weiter schön aus. Chemotherapie bekomme ich morgen früh zum letzten Mal ,jedoch startet morgen früh auch die Therapie mit ATG in Vorbereitung auf die Transplantation. Wir sind derzeit bei T minus 4 Tage, Spannung steigt 🥰🥳 das war es für heute von mir, habt einen schönen Abend 💖

07.07.20 10.29: Guten Morgen Ihr da draußen, heute melde ich mich etwas verspätet,da ich den Vormittag über sehr erschöpft war. Um 9 Uhr habe ich das letzte Mal Chemotherapie bekommen und jetzt bekomme ich seit eben das ATG,  ich werde die meiste Zeit des Tages heute liegen müssen, da bei Verabreichung ATG die kontinuierliche EKG-,RR-,Puls-,Sättigungs- und Videoüberwachung erforderlich ist, da ATG den Kreislauf oftmals sehr stark belastet.  Habt einen schönen Tag 👋🥰

08.07.20 07.33: Guten Morgen liebe Anwesenden, hier nochmal eine kurze Rückmeldung von meiner Seite. Mein Nachmittag gestern verlief wie zu erwarten sehr ruhig, da ich zur Gabe des ATG’s im Bett liegen musste. Erfreulicherweise hatte ich gestern Besuch von meiner Frau und wir durften als positiven Nebeneffekt kurz Händchenhalten in Absprache mit dem Pflegepersonal, dies tat mir und meiner Frau sehr gut. 😉 Das ATG hat mich bis heute morgen um 5.30 an der Überwachung gehalten bis es mal durchgelaufen war, da die Flußrate wie gesagt nur mit 40ml/h läuft und wenn man bedenkt , das in dem Infusionsbeutel über 600ml ATG sind, kann man sich ausrechnen, wie lange eine Verabreichung dauert. Heute um 10 Uhr startet das ganze wieder von vorn und morgen auch nochmal, bis dann am Freitag mein Tag 0, wir befinden uns heute bei „T minus 2“ . Habt einen schönen Tag. 💖

🥰

09.07.20 05.44: Guten Morgen mein gestriger Tag ist durch die Gabe des ATG und der damit verbundenen Liegepflicht im Bett wieder sehr ruhig verlaufen. Mein Körper scheint das ATG bislang gut zu tolerieren,  einzige Nebenwirkung, die ich gestern morgen beim Duschen bemerkte habe, war, das ich einen leichten Hautausschlag an der linken und rechten Hüfte abwärts bemerkte, dieser hat sich zu heute morgen jedoch schon wieder zurückgebildet, also alles gut. Das ATG von gestern läuft grad noch fertig durch und nachher wird dann der letzte Beutel über den ganzen Tag verteilt drangehangen. Keine 24 Stunden und mein persönlicher „Tag0“ ist da,  innerlich bin ich aufgeregt ,wie die folgenden Wochen dann werden, natürlich in der Hoffnung ,das alles möglichst komplikationslos abläuft, damit ich dann auch schnellstmöglich wieder Zeit bei unserer kleiner Tochter und dem Rest meiner Familie verbringen kann. 👶💖

10.07.20 10.05: Nun ist er heute da, mein persönlicher „Tag 0“ , heute im Laufe des Tages werde ich mein neues Knochenmark transplantiert bekommen, wann genau werde ich dann kurzfristig von den Ärzten zur Visite erfahren. Vergangene Nacht hatte ich starke Kopfschmerzen im vorderen Kopfbereich ,welche aber vorraussichtlich als Nebenwirkung des mir seit gestern verabreichten Medikaments „Sandimmuns“ zu sehen sind. Nach Gabe von Paracetamol waren diese Schmerzen auch relativ schnell wieder weg. Ich bin gespannt wie sich der Tag weiter entwickelt und vor allem wie auch mein Körper auf das neue Knochenmark reagiert. Ich werde den Blog ab später dann hier immer mal weiterführen. 🙂

17.07.20 16.52

Hallo Ihr da Draußen 😉 ich wollte heute auch mal wieder was von mir hören lassen ! 🙂 Ich bin heute nun schon an Tag 7 nach meiner Knochenmarktransplantation angekommen und mir geht es den Umständen entsprechend gut. Letztes Wochenende (Tag 1 und 2 nach KMT) ging es mir zwischendurch mal scheisse , ich habe sehr viel geschlafen und mir war während meiner Wachphasen dauerhaft übel. An Tag 3 ging es mir dann wieder etwas besser, die Ärzte teilten mit ,das mein Hämoglobin-Wert ziemlich schnell auf 7 gesunken ist und ich erhielt daher über 2 Tage Bluttransfusionen. Mein Leukozyten-Wert lag bei 0,1, also auch nahe der Nullgrenze die erreicht werden muss. An Tag 4 nach KMT war ich dann frei von Erbrechen und Übelkeit und konnte meine Mahlzeiten wieder gewohnt zu mir nehmen. Was mir in den letzten Tagen sehr zu schaffen gemacht hat , waren sehr starke Kopfschmerzen , die vorzugsweise am Abend oder in der Nacht auftraten, diese sind lt. Aussage der Ärzte und Pflegepersonal eine Nebenwirkung des Immunsuppresivas was ich jeden Tag in einer hohen Dosis bekomme. Nach Gabe von Novaminsulfon ging es mir dann aber auch schnell wieder besser.

Heute an Tag 7 nach der Knochenmarktransplantation bemerke ich heute morgen, das ich Beschwerden beim Schlucken habe, auch dies ist eine typische Begleiterscheinung nach einer Knochenmarktransplantation. Um eine Schmerzfreiheit und normales Essen und Trinken zu gewährleisten ,wurde nun ein Morphin-Perfusor mit an meinen zentralen Venenkatheter angeschlossen, dieser läuft den gesamten Tag mit. Besserung der Schluckbeschwerden ist mittlerweile schon eingetreten. Weiterhin teilten mir die Ärzte heute morgen mit das meine Thrombozyten nur bei 6 liegen und ich daher nochmal Blut bekomme. Ebenso habe ich Erythrozyten erhalten, da dieser Wert zur heutigen Blutentnahme im Grenzbereich lag. Soweit ist das Programm für heute alles wieder durch und beschäftigte mich mit Malen, Lesen , Musik hören ,Telefonieren und alles sowas. 🙂 das war es von mir für heute erstmal, habt ein schönes Wochenende, bis bald 💖👋

24.07. 16:04 : Hallo Ihr Lieben da draussen, die Zeit vergeht, heute bin ich schon wieder an Tag 14 nach meiner Knochenmarktransplantation angekommen. Innerhalb der letzten Woche ist nun doch einiges passiert. Ich hatte noch einige Tage starke Schmerzen im Kopf-und Nackenbereich vorzugsweise abends und nachts, diese treten leider als Nebenwirkung der mir verabreichten Immunsuppressiva auf, konnten medikamentös jedoch gut behandelt werden. Ebenso hatte ich für 2 Tage Fieber ,welches von einem Moment auf den anderen Moment aufgetreten ist, eine bakterielle Ursache konnte nicht festgestellt werden, aber mit Paracetamol und Antibiose war auch das Fieber nach 2 Tagen wieder weg. Die letzten 3 Tage hatte ich starke Wassereinlagerungen in beiden Füßen und Unterschenkeln. Um meine Niere zu entlasten ,trage ich daher seit gestern Kompressionsstrümpfe ,um die Diurese bestmöglich zu unterstützen.Der Morphin-Perfusor wurde innerhalb der letzten 3 Tage ausgeschlichen und seit heute um 16 Uhr wurde es wieder komplett abgestellt , ich bin frei von Schluckbeschwerden. Zur heutigen Visite durch den Hämatologen Dr.Franke wurde mir mitgeteilt, das meine Leukozyten nun wieder einen Wert von 0,9 erreicht haben , Thrombozyten liegen bei 98. Er teilte mir mit, wenn sich die Werte weiter so gut entwickeln und die Regeneration so weiter verläuft, könnte es sein, das ich nun doch Ende nächster Woche nachhause darf und zur Knochenmarkpunktion an Tag28 nach KMT zur ambulanten Kontrolle nach Leipzig komme. Ich freue mich sehr über die Nachricht und habe Sie auch gleich meiner Familie und einigen Freunden mitgeteilt. Das soll es von mir für heute wieder gewesen sein, ich bekomme dann noch Besuch von meiner Frau. 😍 Habt ein schönes Wochenende und bis bald. 💖

27.07.20 11.58 Huhu kurzes Update von mir : mein mich behandelnder Neurologe war heute morgen bei mir , er ist sehr zufrieden mit dem Verlauf 🤗 dann war noch „normale“ Arztvisite auch hier waren die Ärzte sehr zufrieden,Leukozyten heute bei 2,2 🥳🤗 morgen erfolgt noch eine größere Blutentnahme über den ZVK und dann wird dieser gezogen 😲 Entlassung ist für Mittwoch oder Donnerstag geplant 😍 Knochenmarkpunktion erfolgt nächste Woche ambulant hier 🤗 durfte vorhin mit der Physio raus auf den Flur und Laufübungen machen 🥳 kommt gut in die neue Woche 💖

30.07.20 10.15 Guten Morgen 🤗 heute bin ich an Tag 20 nach Knochenmarktransplantation angekommen, in den letzten 2 Tagen ging es mir soweit weiter gut ,mit Ausnahme von 2 Vorfällen, vorvorgestern Abend bekam ich plötzlich Fieber und wurde mit Paracetamol und Antibiotika behandelt, das Fieber war am nächsten Morgen wieder gut, Ursache für mein Fieber könnte lt. Aussage des Arztes Nebenwirkung Immunsuppresiva oder mein ZVK sein,der zu diesem Zeitpunkt schon fast 4 Wochen lag. Der zweite Vorfall ich hatte vorgestern starken Juckreiz am ganzen Körper und sehr trockene Haut , auch Eincremen und eine kalte Dusche brachte keine Linderung , ich erhielt daher eine Fenistil-Tablette, diese brachte schnelle Linderung. Nun habe ich zur heutigen Visite vom Hämatologen Dr.Franke erfahren, das ich heute in stabilem AZ nachhause entlassen werde. Darüber freue ich mich sehr 😍 ich werde anfangs 2-3xdie Woche in der Ambulanz zur Kontrolle vorstellig werden. Es waren knapp 4 Wochen die ich hier verbracht habe und nun freue ich mich darauf Zeit mit meiner Familie verbringen zu dürfen für 4-6Wochen , denn danach steht eine Reha-Maßnahme für mich an. Vielen Dank hier auch nochmal gesagt an das Personal hier,ich habe mich stets gut aufgehoben und behandelt gefühlt. Das war es erstmal von mir für den Moment,ich lasse bei Gelegenheit wieder etwas von mir hören hier auf diesem Kanal, habt eine gute Zeit. 💖

12.08.20 21.00 Hallo Ihr Lieben, kurze Rückmeldung von mir an Tag 33 nach Knochenmarktransplantation. Die Zeit zuhause ,die ich seit dem 30.07. mit meiner Frau,Tochter, Familie und vereinzelt Freunden verbringen durfte war wunderschön. Ich habe halt gemerkt, das ich körperlich noch nicht stark belastbar bin derzeit , wird halt alles mit der Zeit wieder kommen. Sonst ging es mir die Zeit über gut,bis auf die ein oder andere Nebenwirkung des Immunsuppresivas. Diese wirkten sich am meisten dadurch aus,  das ich wieder eine Tage mit Darmkrämpfen, Übelkeit, Verstopfung und Appetitlosigkeit zu tun hatte. Meine Frau konnte mir nach Rücksprache mit der Uniklinik nach verabreichtem Einlauf Abhilfe schaffen, das ich zumindest etwas abführen konnte. Vorgestern kam bei der Auswertung der Knochenmarkpunktion heraus ,das meine Billirubin-Werte erhöht sind. Da ich die letzten 2 Tage so gut wie nichts essen konnte und an Flüssigkeit fast alles wieder erbrochen habe , wurde ich gestern wieder notfallmäßig in die Klinik eingewiesen. Ich wurde gestern Abend dann über Tropf ernährt und bekam abends noch Fieber,daraufhin noch eine Antibiose.  Heute geht es mir schon um einiges besser,  in den nächsten Tagen stehen noch einige Untersuchungen an, da die Ursache für die erhöhten Billirubin-Werte gefunden werden muss und auch eine Hämolyse ausgeschlossen werden soll. Das war’s von mir für heute. Einen schönen Abend und bis bald 💖🙏

18.08.20 21.08. Hallo Ihr Lieben da draussen,  ich hoffe es geht es soweit allen den Umständen entsprechend gut.  Ich befinde mich heute an Tag 39 nach nach meiner Transplantation, die letzten Tage waren leicht durchwachsen.  Es gibt immer noch so keine wirkliche Ursache für meine erhöhten Billirubin-Werte, sowie meine niedrigen HB-Werte. Vergangenes Wochenende erhielt ich daher wieder Erythrozyten-Konzentrate, jedoch ohne Erfolg, da mein Blut das „frische“ Blut zerstört. Ursache leider noch unbekannt. Daher erhielt ich gestern Immunglobuli, um den HB weiter zu stabilisieren.  Auch dies leider ohne Erfolg. Heute vormittag sollte eigentlich eine Leberpunktion mit Biopsie stattfinden, doch da mein HB-Wert so in den kritischen Bereich gerutscht ist,wurde ich kurzerhand auf die Intensivstation verlegt. Ich erhielt einen Dialysekatheter und bekam mehrere Plasmapherese, um mein Blut hoffentlich zu stabilisieren, dies wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Weiterhin erhalte ich Abends noch eine extra Immun-Infusion in den nächsten Tagen. Mir geht es glücklicherweise besser als heute morgen ,hatte auch guten Appetit zum Abendessen. Meine Frau durfte mich heute Abend eine halbe Stunde besuchen, dies hat mir sehr viel Kraft gegeben. Das Personal hier kümmert sich sofort ,wenn Sie merken die Vitalwerte hauen nicht hin, ich liege hier auch 24Stunden am Monitoring zur Sicherheit. Soweit erst mal von mir , bis bald einen schönen Abend euch und wir lesen/hören/sehen uns. 💖🙏💫💥

24.08.20 12.03 Mahlzeit Welt da draussen 🥰💫🙏 wollte mich an dieser Stelle mal kurz bei euch melden 😇 ich hoffe Ihr hattet ein schönes Wochenende und seit gut in die neue Woche gekommen. Zu mir, ich bin am Donnerstag wieder verlegt wurden von der Intensivstation auf die Station ,wo mir im Juli mein neues Knochenmark transplantiert wurde. Mir geht es glücklicherweise wieder echt besser,  ich habe noch bis Samstag Plasmapherese in der Blutbank erhalten und seitdem ist mein HB-Wert stabil, so das ich derzeit keine weitere Pharese und auch keine Erythrozyten-Konzentrate erhalten. Zur Visite heute morgen waren die Ärzte mit meinem AZ sehr zufrieden,  die eigentliche Ursache für die Hämolyse in meinem Körper die zu meinem schlechten AZ geführt hatte ,steht jedoch noch in Frage, kann jedoch halt auch als Begleiterscheinung nach KMT gewesen sein. Wenn mein AZ so bleibt , komme ich evtl. im Laufe der Woche auf Normalstation und mit viel Glück kann ich nächste Woche wieder nachhause, aber es bleibt halt abzuwarten, den Dialysekatheter behalte ich vorsichtshalber, falls es nochmals zu Komplikationen kommen sollte. Die Billirubin-Werte haben sich auch normalisiert, evtl. wird eine Leberpunktion also nicht mehr notwendig sein. Ich habe wieder Appetit und darf zeitweise mein Zimmet verlassen. So weit ,so gut ein paar Neuigkeiten von mir. Ich warte nun auf mein Mittagessen und freue mich auf den Nachmittag.  Habt einen schönen Tag und bis bald 🥰💫💥🙏😇

27.08.20 13.07 Guten Tag Ihr da draussen, kurze Rückmeldung von mir, zur heutigen Visite teilten mir die Ärzte mit, das nochmal spezielle Untersuchungen angestellt wurden,um die Ursache für meine Kreisdysregulation nach Knochenmarktransplantation zu finden. Mir wurde mitgeteilt,das vermutlich ein Lymphom die Ursache dafür war, glücklicherweise ist dies nicht als bösartig anzusehen. 🙏😇 mein Shaldon-Katheter wurde soeben entfernt 😍 wenn mein AZ über das Wochenende weiterhin stabil bleibt ,ist absehbar, das ich nächste Woche nachhaude kann 🤗 ich ruhe mich jetzt noch etwas aus und freue mich,nachher meine Liebste zu sehen 🥰 habt einen schönen Nachmittag und bis bald 🙏💫💖🤟💥

31.08.2020 17.44 Hallo Ihr lieben Leuten da draussen 🤗 Ich hoffe Ihr seit soweit gut in die neue Woche gestartet 💥 ich für meinen Teil kann sagen , das mein AZ weiterhin stabil und es mir gut geht . Zur heutigen Oberarztvisite erläuterte mir der Hämatologe, das trotz der mittlerweile wieder stabilen Blut-u. Billirubinwerte mein Aufenthalt im Universitätsklinikum noch bis Mittwoch anhalten wird,  da trotz meiner derzeitigen Beschwerdefreiheit ein CT erfolgen soll, da ein Lymphom nochmals ausgeschlossen werden soll, welches mir die Beschwerden in den letzten 2 Wochen nach der Entlassung nachhause nach Knochenmarktransplantation bereitet hatte. Ich bin zuversichtlich und würde mich freuen, wenn es dann Mittwoch wieder nachhause gehen würde. Meine Frau und Tochter sind heute auch wieder bei mir und leisten mir Gesellschaft 🥰 habt einen schönen Abend und bis bald. 👋💖

02.09.20 11.25 Mahlzeit 💖 Bin mittlerweile schon bei Tag 53 nach Knochenmarktransplantation,  heute morgen um halb 8 hatte ich mein CT um ein Lymphom auszuschließen,  zur Arztvisite hat Hämatologe Dr.Franke gesagt, das es keine Anhaltspunkte gibt für ein Lymphom gibt.Meine Blutwerte und mein Allgemeinzustand sind stabil, somit werde ich heute nach entlassen 😍 bin überglücklich wenn es heute Mittag losgeht. Meine wöchentlichen Kontrolltermine in der hämatologischen Ambulanz werden weiterhin wöchentlich stattfinden. Ich warte nun bis es losgeht und ich meine 2 Frauen nachher wieder in die Arme schließen kann. Habt einen schönen Tag 🙏🥰💥💖🌈💫

15.09.20 09.49 Guten Morgen Welt 🤗🌍 ich wollte mich nur mal kurz zurückmmelden. Heute bin ich nun schon an Tag 68 nach Knochenmarktransplantation, mir geht es seit Entlassung am 02.09. gut. Gestern war wieder die wöchentliche Blutspiegelkontrolle in Leipzig ohne Auffälligkeiten. Und ab heute geht es für 3 Wochen in den Thüringer Wald zur Reha, das ist glücklicherweise der letzte längere Klinikaufenthalt ,den ich wieder ohne meine kleine Familie verbringen muss. Wir sind jetzt fast angekommen, bin gespannt, was mich da erwartet.Habt einen schönen Tag. 🤗💖

♥️

14.10.20 15.44 Hallo Welt , ich war heute zur Verlaufskontrolle im Universitätsklinikum an meinem Tag 96 nach Knochenmarktransplantation. Dazu wurde unter anderem neuropsychologische Tests,sowie ein spezielles Kopf-MRT durchgeführt. Bei den neuropsychologischen Tests habe ich wie auch bei den Tests vom März durchschnittliche bzw. überdurchschnittliche Ergebnisse erzielt, also keine Verschlechterung erkennbar. In der Auswertung der MRT-Bilder gab der Doktor die Info , das die zerebralen Entzündungen wohl zum Stop gekommen sind , durch das neu transplantierte Knochenmark und nun kein Kontrastmittel mehr aufnehmen. Jedoch bleibt abzuwarten, wie die weitere Entwicklung innerhalb der nächsten 9 Monate ist. Wir sind über das Zwischenergebnis aber schonmal sehr froh. 😊 In den letzten 4 Wochen habe ich nochmal einiges an Gewicht verloren und fühle mich derzeit teilweise auch appetitlos, das wird jetzt noch die nächsten 3 Wochen beobachtet und bei Bedarf nochmals internistisch abgeklärt. Aber sonst geht es mir gut , schönen Nachmittag und bis bald. 🤗

%d Bloggern gefällt das: